Projekte im Ganztag

Vorwort:

Dreimal die Woche finden ausschließlich für die Klassen 1g, 2g und 3g schulinterne Projekte statt, die eigens für das Ganztagsprogramm konzipiert wurden. Innerhalb der vorgegebenen Zeit kann jedes Kind frei zwischen den offenen Projekten wechseln und dort ganz nach seinem Geschmack beliebig lange verweilen.

Projekte am Montag:

 

1. KONSTRUIEREN MIT LEGO, KAPLA UND CO.
Bei diesem Projekt sind Mädchen und Jungs gleichermaßen herzlich eingeladen, mit Lego- und Kaplasteinen Bauwerke zu kreieren. In kleinen oder größeren Gruppen planen und konstruieren die Kinder im kommunikativen Austausch dreidimensionale Strukturen. Anschließend werden diese gemeinschaftlich im Team erbaut und modelliert.
Am Ende eines jeden Projekttages können die Objekte fotografiert und die Fotos zu gegebener Zeit ausgestellt werden.

2. BASTELN UND GESTALTEN
Nach eigenem Belieben können die Kinder mit verschiedenen Materialien wie Ton, Papier und Wolle ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Durch Fingerstricken, Origami, Tonformen, etc. trainieren die Kinder ganz nebenbei auch noch ihre Feinmotorik und Konzentration. Die Angebote variieren.

3. SCHÜLERBÜCHEREI – LESE-SCHMÖKERZEIT
In der offenen Projektzeit steht die Schülerbücherei den Kindern aus dem
Ganztag den ganzen Nachmittag zur Verfügung.
Sie sind eingeladen, bei gemütlichem Kerzenschein und auf bequemen Sitzsäcken zu lesen und zu schmökern sowie sich zu entspannen und die Ruhe zu genießen. Regelmäßig werden zusätzlich zum bestehenden Büchersortiment Themenboxen aus der Stadtbücherei bestellt, aus denen die Kinder auf ein erweitertes Leseangebot zurückgreifen können.
Hörbücher laden zum Zuhören ein, ebenso wird es eine feste Vorlesezeit.

4. SPORT UND SPIEL
In der Turnhalle gibt es mehrere kleine Stationen, bei denen die Kinder turnen und sich spielerisch bewegen können. Spiele ohne Gewinner und Gruppenspiele sollen die soziale Kooperation schulen und den Gemeinschaftssinn stärken. Jedes Kind kann hier etwas Passendes für sich finden, das Spaß macht.

5. BRETT-, WÜRFEL-, KARTEN- UND PUZZLESPIELE
Wem die Zeit für spannende Spiele während des Freispiels oder in Unterrichtspausen oftmals zu knapp ist, der kann sich hier mit seinen Freunden auf ein oder mehrere Partien seines Lieblingsspiels treffen. Die Kinder finden sich in Gruppen und können sich neben den bekannten Spielen auch für neue Spiele begeistern lassen. Im Mittelpunkt steht dabei die Gemeinschaft und das faire sowie kooperative Handeln.

6. RUHERAUM
Dieser Raum bietet eine Ruheoase für all diejenigen, die sich einfach einmal entspannen und hängen lassen möchten. Bei ruhiger Musik können die Kinder ohne sonstiger gesprochener Worte ausruhen und Kraft für den restlichen Tag tanken.

Projekte am Dienstag

In festen jahrgangsgemischten Gruppen besuchen die Kinder die folgenden Projekte. Ein Projektwechsel findet nach etwa drei Monaten statt.

1. MUSIK
„Musik machen, Musik hören, Musik genießen. Einfach Musik…“

2. PHILOSOPHIEREN
Aristoteles sagte: „Am Anfang des Philosophierens steht das Staunen“.
Wir wollen in diesem Projektrahmen Denkprozesse anstoßen und die Kinder ermutigen, den eigenen Verstand zu gebrauchen. Jeder Gedanke jedes einzelnen Kindes ist wertvoll und wird von niemandem bewertet. Wir sprechen über Begriffe im weitesten Sinne – wir definieren sie nicht, sondern hinterfragen… Wir fragen nach und denken weiter.

3. YOGA
Die Kinder nehmen spielerisch verschiedene Körperhaltungen ein, die den Körper kräftigen und gesund halten. Zudem werden Beweglichkeit, Ausdauer, Körperkoordination und Gleichgewichtssinn gefördert.
Die Körper- und Atemübungen ermöglichen den Kindern, wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen, sich zu erspüren und zu erfahren, sich auszurichten und die Wahrnehmung sowie Konzentration zu stärken.
Ein gutes Körpergefühl stärkt das Selbstvertrauen und das friedliche Miteinander. Entspannende Kurzgeschichten sowie Traum- und Fantasiereisen sind auch Teil des Programms. Wir üben auf Yogamatten in der oberen Turnhalle.

Projekte am Donnerstag

In den festen, jahrgangsgemischten Gruppen vom Dienstagsprojekt besuchen die Kinder schließlich am Donnerstag folgende Projekte. Ein Projektwechsel findet auch hier nach etwa drei Monaten statt.

1. TANZ
Gemeinsam mit einer Tanzpädagogin tanzen die Kinder verschiedene Figuren und Abfolgen aus den Tanzbereich Modern Dance. Dabei soll nicht das sture Einüben von Choreographien im Mittelpunkt stehen. Vielmehr haben die Kinder die Möglichkeit ganz nach Geschmack auch eigene Ideen und Wünsche tänzerisch umzusetzen. Neben Grobmotorik schult dies ganzheitlich die Körperwahrnehmung. Die Kinder tanzen barfuß oder in Ausnahmefällen mit Stoppersocken (bitte bei Bedarf mitbringen).

2. KUNST
Die Kinder erwartet ein dreimonatiger Ausflug in die Kunstgeschichte. Sie lernen verschiedene Künstler und deren Werke kennen verstehen. Dem theoretischen Teil schließt sich immer auch das praktische Gestalten an. Hierbei werden unterschiedliche Gestaltungstechniken und Medien ausprobiert.
3. ÖKONOMIE – ERSTE BEGEGNUNGEN MIT DER WIRTSCHAFT
In diesem Projekt sollen erste Strukturen einer ökonomischen Bildung gelegt werden. Die Kinder lernen zum Beispiel, was der Bäcker am Abend mit dem Geld in der Kasse macht. Eine erste kritische Auseinandersetzung mit der Verwendung von Geld findet statt. Wir werden sicher auch mit Geld rechnen, primär geht es jedoch um die Haltung – wir werden „Haben wollen“ von „Brauchen“ unterscheiden.

Wir freuen uns auf eine spannende und informative Projektzeit und hoffen, dass Ihre Kinder das Angebot genießen.