Von Kindern für Kinder

Von Kindern für Kinder

Am 22.06.2018 haben die Kinder der Klasse 4b in der Aula zusammen mit Frau Daiminger und Frau Schmid Erdbeermarmelade gemacht.
Als Erstes haben sich die Kinder in vier Gruppen verteilt. Dann ging es an die Arbeit.

Die Kinder entfernten den grünen Stängel von der Erdbeere mit Hilfe eines Strohhalmes. Im Anschluss wurden die Erdbeeren in kleine Teile geschnitten. Ein paar Schüler pressten aus frischen Limetten Limettensaft

Dann gaben sie Gelierzucker, den gepressten Limettensaft und die geschnittenen Erdbeeren in einen großen Topf. Als natürliches Geschmacksaroma schabten pro Tisch immer 1-2 Kinder aus einer Vanilleschote die kostbare Vanille heraus und gaben sie in den Topf hinzu. Als alle Zutaten zugebenen wurden, pürierten mindestens zwei Kinder aus einer Gruppe ihre selbstgemachte Erdbeermarmelade.

 

Dann wurde alles gekocht. Der entstandene Schaum wurde mit einer Kelle abgeschöpft. Währenddessen etikettierten viele Schüler die Gläser. Als die Erdbeermarmelade fertig gekocht war, wurde sie von Frau Daiminger in die etikettierten Gläser abgefüllt.

Am Samstag, den 23.06.2018, verkauften die Kinder die Erdbeermarmelade auf dem Klenzemarkt. Viele Schüler waren da: Laurenz, Anton, Valentin Elias, Paul, Vanik, Tess, Polli, Emma, Lilli und Ruth. Sie machten viel Werbung für die Marmelade. Ihre Werbesprüche waren: „Frisch – bunt – gesund – hüpft gut in den Mund!“ und „von Kindern für Kinder“. Über 300 Euro wurde für die Zeltschule eingenommen. Die Marmelade war sehr lecker. 

Lola, Anton; 4b

Getagged mit: , , ,

Leichtathletik-Mannschaftswettbewerb 2018

Auf die Plätze – fertig – los!

Leichtathletik-Mannschaftswettbewerb 2018

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018, durften sieben Mädchen und sieben Jungen aus den vierten Klassen als Schulmannschaft am Leichtathletik-Wettbewerb auf der Sportanlage am Olympiapark (ZHS der TU München) teilnehmen.
4a: David, Flora, Jule, Johann; 4b: Emma, Polli, Valentin, Jakob; 4c: Lina, Lukas; 4g: Samuele, Max, Jaya und Ella.

Ziemlich aufgeregt waren wir alle, denn wir durften zum ersten Mal dabei sein. Zehn vierte Klassen
aus verschiedenen Münchner Schulen trafen sich dort.
Gerade angekommen ging es auch schon los! Schnell entschieden wir gemeinsam, wer beim Ausdauerlauf mitmacht. Da wir 14 Kinder waren und immer 10 Schüler bei einer Disziplin antreten, wechselten wir gerecht durch.

Auf die Plätze- fertig – bafffff….
Ein lauter Knall aus der Startpistole der Kampfrichterin ertönte. Zum Glück haben uns unsere Lehrerinnen vorgewarnt, dass der Schuss der Pistole sehr laut sein kann! 800m, also zwei Runden, mussten fünf Mädchen und fünf Jungen laufen. Nach diesem Ausdauerlauf waren wir ganz schön erschöpft. Eine kurze Pause im Schatten gönnten wir uns. Im Anschluss ging es zum Medizinballstoß, zum Zielwerfen und zum Weitsprung.

Jedes Mal setzte sich unsere Klenze-Mannschaft aus anderen Kindern zusammen. Wir haben alles gegeben und schwitzten in unseren Schultrikots.

Zuletzt bauten die Sportstudenten, die unsere Kampfrichter waren, die Pendelstaffel auf.
Das war die letzte Disziplin: 50m Sprint. Wir besprachen unsere Aufstellung.
Baffff….machte es wieder und unser erster Sprinter schoss wie ein Blitz mit dem Staffelstab in der Hand auf die andere Seite. Alles ging ziemlich schnell. Immer wieder holten uns gegnerische Mannschaften ein. Doch die Schnellsten von uns überholten jeden gegnerischen Sprinter, sodass Lukas, unser letzter Läufer als Erstes ins Ziel kam. Hurra!

Nach einer weiteren Pause wurde es spannend. Nun verkündeten die Kampfrichter die Plätze. Wir haben den vierten Platz belegt und uns sehr gefreut!

Getagged mit: , , , , , ,
Top