KlenzeKinder kochen 4a

Die Klasse 4a backt Erdbeeraprikosenkuchen und kocht Zitronenlimo

Schon vor den Pfingstferien lernten wir, die Klasse 4a, an mehreren Stationen in der Aula, worauf man beim Kochen und Backen achten muss und wie die Geräte und die Abkürzungen für die Mengenangaben heißen.
Am Freitag, den 8.6.18 stand dann endlich das praktische „pädagogisches Kochen“ mit Frau Daiminger auf dem Stundenplan. Dafür trafen wir uns alle in der Klenzeküche und zogen unsere Klenzeschürzen an. Frau Daiminger sagte uns, was wir zubereiten würden und erklärte uns die wichtigsten Arbeitsschritte.
Wir durften einen wunderbaren Erdbeeraprikosenkuchen backen. Per Los wurden wir in vier Teams eingeteilt und machten uns ans Werk. Erstmal produzierten wir den Bisquitteig. Dafür schlugen wir 12 Eier in einen Topf, gaben Zucker und Vanillezucker dazu. Jetzt kam das Handrührgerät ins Spiel – wir mussten ganz schön lange rühren, bis diese Masse ganz schaumig war. Erst dann kam noch Mehl, Stärke und Backpulver dazu. Während wir den Teig auf Bleche gossen und diese dann in den Ofen schoben, schnitten andere Kinder die Früchte klein. Dabei mussten sie an die verschiedenen Schneidegriffe – den Tunnel- und den Krallengriff – denken, damit sie sich nicht verletzten. Als der Kuchenboden fertig war, belegten wir diesen mit dem Obst.
In der Zwischenzeit gestalteten andere einige Werbeplakate.

Ein Kind aus jeder Gruppe presste anschließend Zitronen für eine Limonade aus. In einem Topf kochten wir Zitronenschalen mit Zucker und Ingwer und gossen den Zitronensaft dazu. Dieser Sirup muss dann abkühlen und wird beim Bauernmarkt mit Sprudelwasser verdünnt und mit Minzblättern und Zitronenscheiben serviert. Im Klassenzimmer machten wir noch aus, wer am Samstag bei Bauernmarkt die vier großen Blechkuchen und 7,5 l Zitronensirup verkaufen wird und wieviel wir verlangen wollen. Schließlich durften wir den Kuchen sogar noch probieren und ja – er sieht nicht nur lecker aus,sondern schmeckt auch so!

Am Samstag, den 9.6.18 bauten wir dann einen Stand auf dem Schulhof auf und einige fleißige
Helfer verkauften den saftigen Kuchen und die leckere Limonade. Alle Kunden fanden unsere
selbstgemachten Sachen sehr lecker.

Lena, Jakob, Juli, Emil, David, Urs, Lennart, Anne, Flora
Tobi, Loris, Amara, Sebastian aus der Klasse 4a

Getagged mit: , , , ,

Basketballturnier

Basketballturnier an der GS Führichstraße

Am Dienstag, den 08.05.18 durften 3. und 4. Klassen der Münchner Grundschulen an einem Basketballturnier teilnehmen. Mit jeweils vier basketballbegeisterten Schülern aus den Klassen 3a und 4a fuhren Frau Woth und Herr Grünberg (Ganztag) zur Grundschule Führichstraße. Zwölf Grundschulen hatten sich angemeldet, um ihr Können zu zeigen.

Wir durften gleich als Erstes gegen die Rudolph-Steiner-GS antreten und gewannen 9 : 0. Loris freute sich dabei besonders, da er in diesem Spiel mit seinem weiten Wurf drei Punkte auf einmal erzielen konnte. Als Nächstes trafen wir auf die GS Farinellistraße, welche mit 13 : 0 bezwungen werden konnte. In den kurzen Pausen zwischen den Spielen analysierte vor allem Herr Grünberg, was noch verbessert werden könnte und motivierte uns, so toll im Team weiterzuspielen. Das dritte Spiel fand gegen die GS Sinai statt. Da die Spieler recht groß waren, mussten wir uns sehr anstrengen, sie decken zu können. Bisher war dies das schwierigste Spiel und wir trennten uns 4 : 4 unentschieden. Im vorletzten Spiel gegen das Leonardo da Vinci Team gewannen wir zwar 5 : 2, mussten jedoch zwei Spieler wegen Nasenbluten und starker Nasenschmerzen auswechseln und mit Kühlpacks versorgen.

Anschließend wurde uns verkündet, dass wir es bis ins Finale geschafft hatten. Die Gegner waren die GS Jules Verne, welche ebenfalls viele Mitspieler hatte, die einen Kopf größer als wir waren.  Es stellte sich heraus, dass sie technisch auch sehr gut spielten, jedoch konnten wir durch die fünf vorherigen Spiele ebenfalls einiges dazulernen. Max, als sehr flinker Spieler, konnte uns leider aufgrund seiner Nasenschmerzen nicht mehr unterstützen, feuerte aber auf der Auswechselbank kräftig mit an. Es war ein aufregendes Finale, doch leider gewann die Jules Verne GS mit 9 : 2 gegen uns.

Bei der Siegerehrung bekamen wir unter tosendem Applaus eine tolle Silbermedaille mit dem Münchner Kindl drauf und ein Autogramm von bekannten Basketballspielern. Auf dem Weg zur Schule, waren wir uns alle einig, dass dieses Turnier viel Spaß gemacht hatte und wir waren sehr stolz auf unseren zweiten Platz von zwölf teilnehmenden Grundschulen! Wir erzählten sofort dem Schulleiter von unserem aufregenden Turnier und bekamen alle als Belohnung von Herrn Schmid noch einen Lutscher geschenkt!

Getagged mit: ,
Top