Ramadama Klasse 2g

München-Ramadama der 2g

Liebe Leserinnen und Leser,
als erstes haben wir uns mit Handschuhen, Zangen und Eimern bewaffnet und unseren Müll-aufsammel-Weg geplant. Unser Ziel war es, die Grünflächen an der Isar an der Reichenbachbrücke von Müll zu befreien.
Dann zogen wir also los. An der Isar kamen wir allerdings nie an, denn die zwei Stunden Zeit reichten gerade mal dafür aus, den Schulhof und die beiden Kreuzungen links und rechts unserer Schule zu säubern.
Wir waren geschockt, wie viel Dreck und Müll die Menschen einfach von sich werfen.
Zigarettenstummel fanden wir besonders häufig (ob die Raucher nicht wissen, dass sie damit das Gift der Zigaretten in den Erdboden gelangen lassen? Warum machen sie das wohl? )
Wir fanden auch sehr viele alte Bierflaschen, alle ohne Pfand. Die mit Pfand werden wohl alle zurück gebracht. Das funktioniert also super.
Einige Dinge haben uns aber auch überrascht:
– Wieso halbiert man eine Batterie und lässt sie dann in den Büschen auf dem Schulhof liegen?
– Wem fehlt wohl ein einzelner älterer Lederschuh Größe 42?
– Wo ist der Rest des Regenschirms, dessen Griff wir in den Büschen gefunden haben?
– Wie geht’s dem Fahrrad, dessen Ständer wir in den Müll geschmissen haben?
Was wir gelernt haben?
Überraschung! Müll kommt in den Müll! 
Helft Ihr uns auch, unsere Umwelt sauber zu halten?

Das wäre doch toll!!

Eure 2g

Veröffentlicht in 2017 März, Allgemein, Chronik, Eltern Getagged mit:

UG Stadtmuseum

Der Unterrichtsgang der Klasse 4a ins Stadtmuseum

Am 13.3. war die Klasse 4a im Münchner Stadtmuseum. Jeder Schüler bekam ein Quizheft geschenkt, indem wir Rätsel über die Münchner Stadtgeschichte herausfinden durften. Dazu gingen wir vom Erdgeschoss des Museums bis in den dritten Stock. Einige Rätsel waren ganz schön knifflig! Sie reichten vom Mittelalter bis in die Neuzeit. Im Erdgeschoss konnte man ein sehr detailliertes Modell von München sowie die Gründungsurkunde entdecken. Das Motto der Ausstellung war „Typisch München“. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an die beiden Begleitpersonen!

von Max und Timon

Veröffentlicht in 2017 März, Allgemein, Chronik Getagged mit: , , ,

Spende für Zelt e.V. und Jump Start

Plätzchen Backen für 2 gute Zwecke

Im Dezember haben wir, die Klasse 2b mit unserer Lehrerin Frau Wenz und einigen Eltern in der Schule Plätzchen gebacken und mit unserer WG-Lehrerin Frau Neudecker Weihnachtskarten gebastelt. Am Weihnachtsmarkt der Klenzeschule haben wir dann alles verkauft. Normalerweise kommt das Geld, das die Klassen einnehmen in die Klassenkasse, aber wir hatten die Idee das Geld zu spenden. So machte das Plätzchenbacken und das Basteln gleich doppelt Spaß.

Am Weihnachtsmarkt sind wir dann sogar mit Tabletts umhergegangen und haben so fast alles verkauft. Die Plätzchen waren aber auch sehr lecker.
Und stellt euch vor wir haben 500 € eingenommen. Wir durften uns aussuchen, wohin wir das Geld spenden. Bei einer Abstimmung beschlossen wir die Hälfte an die Zeltschule e.V. und die andere Hälfte an Jump Start e.V. zu spenden.

Für die Zeltschule überlegten wir uns Dinge, die für die Schule sinnvoll sind. Rubys Mutter, Frau Buchholz hat dann arabischsprachige Bücher besorgt, Vitamintabletten, Schulmaterialien und vieles mehr. Auch wir haben zu Hause nachgesehen und überlegt, welche Spielsachen den Kindern gefallen würden. So konnten wir eine große Kiste packen, die Frau Flory bei Ihrem nächsten Besuch den Kindern überreichen kann.
Damit wir auch genau wissen, was mit unserem gespendeten Geld bei Jump Start passiert, haben uns Frau Pschera und Frau Kuch in der Schule besucht und uns viel über ihre Arbeit und die Kinder in Kenia erzählt. Zuerst haben sie uns gezeigt, wo Kenia überhaupt liegt und wie es dort aussieht. Leider können in Kenia nicht alle Kinder zur Schule gehen, weil es dort Geld kostet zur Schule zu gehen. Sie bezahlen den Kindern das Schulgeld. Mit unserem Geld haben sie den Jungen Stephen unterstützt. Stephen ist 16 Jahre alt und hat keine Eltern mehr. Ohne die Hilfe von Jump Start e.V. könnte er nicht zur Schule gehen.
Foto 1: fleißige Kinder am Weihnachtsmarkt
Foto 2: Die Klasse mit den Spielsachen und Büchern für die Zeltschule
Foto 3: Jump Start besucht die Klenzeschule

Veröffentlicht in 2017 März, Allgemein, Chronik, Eltern