Kochen für den Weihnachtsmarkt, Klasse 4b

unbenannt1Die 4c kocht für den Weihnachtsmarkt

Am 1.12.16 und am 8.12.16 war die Klasse 4c mit Herr Schmid beim Kochen. Wir waren ziemlich aufgeregt, nicht nur weil wir kochen durften, sondern auch weil somit Mathe und Deutsch ausfiel. Beim ersten Mal kochten wir Tomatensoße. Wir wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Ich sollte mit meiner Gruppe Spitzpaprika schneiden. Die Zeit verging viel zu schnell. Doch dann war „schwups-diwups“ schon wieder Donnerstag. Diesmal bereiteten wir Bolognese-Sauce zu. Jetzt war ich mit nur zwei Kindern in der Gruppe und wir durften Auberginen kochen. Das hat richtig Spaß gemacht! Oh, jetzt habe ich total vergessen zu erwähnen wofür gekocht wurde: Am 17.12.16 ist Weihnachtsmarkt in der Klenzeschule und da wollen wir unsere Soße verkaufen.

(Ida, Klasse 4c)

unbenannt

Veröffentlicht in 2016 Dezember, Allgemein, Chronik, Eltern

Besuch der Klasse 1a in der Krippenausstellung

Mittwoch, 23. November 2016

Pünktlich um acht Uhr startete die Klasse 1a mit der Tram in Richtung Bayrisches Nationalmuseum. Nach einer kleinen krippeBrotzeitpause empfing Frau Glasser die Kinder. Es gab zahlreiche Krippen aus vielen unterschiedlichen Ländern zu bestaunen. Besonders schön war eine riesige Krippe, die nur aus Papier bestand. Auch die Geschenke der heiligen drei Könige lernten die Schüler kennen. An Weihrauch und Myrre konnte jeder einmal schnuppern. Nach der Führung durchs Museum durften alle Kinder noch ihre eigenen Krippenfiguren aus Knete formen. Es gab dazu bunte Glitzersteine, Perlen und Stoffe, so dass kleine Kunstwerke entstanden.

Jetzt kann die Weihnachtszeit kommen…

Veröffentlicht in 2016. November, Allgemein, Chronik, Eltern

Klasse 4b , Museumsbesuch

Die Klasse 4b im Museum Mensch und Natur

Freitag, 28.10.2016
Als wir alle gemeinsam in der Tram saßen, waren wir sehr aufgeregt. Endlich waren wir da und schauten auf Schloss Nymphenburg, in dem das Museum untergebracht war. Wir waren ein bisschen zu früh, aber das störte uns nicht. Als wir drin waren kam eine Biologin. Sie sollte uns durch das Museum führen. Als erstes erzählte sie uns etwas über das Weltall. Danach, wie die Erde entstanden ist und aus was sie besteht. Dann war die Führung zu Ende und wir durften noch ein bisschen durch das Museum gehen. Ich fragte Tamara, ob wir uns das Museum zusammen anschauen wollten. Sie sagte ja, Gemeinsam schauten wir die ersten Lebewesen an, die Entwicklung der Menschen und die ganzen Kristalle, die in einem Raum daneben ausgestellt waren. Danach lösten wir noch ein paar Rätsel und gingen mit Frau Korth brotzeiten. Die anderen durften schon in den ersten Stock. Als wir fertig waren, gingen wir auch hoch und durften uns noch die Ausstellungen anschauen. Ich zeigte Tamara die Anzeige der Anzahl der Menschen auf der Welt, die man nie lesen konnte, weil sie sich die ganze Zeit veränderte. Ich wusste nämlich wo sie war, denn ich war schon oft in dem Museum. Es gab auch noch ganz viele ausgestopfte Tiere und viele Rätsel. Jetzt mussten wir leider wieder gehen. Aber es war sehr schön und ich habe viel gelernt.
Berichtet von Nuria, Klasse 4b

Veröffentlicht in 2016. November, Allgemein, Chronik, Eltern